Signics.de

Blog über Sport, Fitness und gesunde Ernährung

Slendertone System-Abs – Test-Fazit

Wie bereits geschrieben, hatte ich einen Slendertone System-Abs Bauchgurt für einen 6-wöchigen Test zur Verfügung. Diese 6 Wochen sind nun vorbei und ich möchte einen abschließenden Bericht zu dem Gerät abgeben.

Das Training

Vor dem Training muss man sich unbedingt das Handbuch (etwa 6 Seiten) durchlesen, sonst kann man Vieles falsch machen.
Das Training mit dem Bauchgurt ist anfangs gewöhnungsbedürftig, nach etwa 1-2 Wochen jedoch gewöhnen sich die Muskeln an diese Art Beanspruchung und es macht sogar Spaß. An den vorgefertigten Trainingsplan würde ich mich nur bedingt halten, da jeder anders auf die Kontraktionen reagiert. Der Hersteller empfiehlt das Training im Sitzen zu absolvieren, daran würde ich mich auch halten. Im Stehen war es teilweise unangenehm und das sollte es nicht sein.

Handhabung des Geräts

Eigentlich ist die Handhabung des Slendertone Bauchgurts einfach, jedoch muss man Einiges beachten. der Akku muss vor dem Training aufgeladen sein und reicht für etwa 2-3 Trainingssitzungen. Die Schutzfolien müssen vor dem Training von den Elektroden entfernt und nach dem Training wieder auf drauf geklebt werden. Wie bei jeder anderen Trainingsart, sollte man auch hier ein Tagebuch oder einen Trainingsplan führen, um sich zu steigern etc.

Wartung

Die Wartung ist unkompliziert und besteht lediglich darin, den Akku mit Hilfe des mitgelieferten Netzteils aufzuladen.

Nebenwirkungen

Ich kann nur von einer Nebenwirkung berichten. Manchmal waren die Hautstellen, auf denen die Elektroden sitzen, nach einer Trainingssitzung etwas gereizt und gerötet. Die Rötung ging aber innerhalb weniger Stunden zurück.

Preis

Für meinen Geschmack ist der Preis von ca. 150€ recht hoch. Der Hersteller empfiehlt zudem etwa monatlich (nach 25-30 Anwendungen) einen neuen Satz Elektroden einzusetzen, der bei etwa 15€ liegt. Im Vergleich: ein Fitness Studio kostet etwa 600€ im Jahr (12 Monate je 50€), der Slendertone System-Abs Bauchgurt etwa 315€ im Jahr (einmalige Anschaffung 150€ + 11 Satz Elektroden je 15€).

Persönlicher Erfolg

Während der Testphase habe ich bewusst keine anderen Sportarten getrieben (außer morgentliches Stretching) und habe nichts an meiner Ernährung geändert. Dennnoch habe ich mit Hilfe des regelmäßigen Trainings mit dem Slendertone System-Abs Bauchgurt 4cm Bauchumfang verloren. Besonders an den Hüften, aber auch am Bauch, ist das gut sichtbar. Ich bin sicher, der Erfolg wäre weitaus größer, wenn ich parallel dazu Ausdauertraining getrieben und verstärkt auf meine Ernährung geachtet hätte.

Fazit und persönliche Meinung

Der Slendertone Bauchgurt ist kein Ersatz für körperliche Bewegung und das verspricht der Hersteller auch nicht. Ausreichend Bewegung ist meiner Meinung das Wichtigste. Das Training mit dem Bauchgurt ist jedoch eine gute Ergänzung eines umfangreichen Trainingsprogramms und man kann damit durchaus gute Ergebnisse erzielen. Der Bauchgurt ist einfach in der Handhabung, wenn man sich ein Wenig mit dem Handbuch beschäftigt. Leider ist das Gerät selbst nicht grade günstig und es entstehen monatliche Kosten mit dem Austausch der Elektroden.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.